FIRAT – DEIN SOHN

DEIN SOHN – FIRAT Lyrics Letra:
Songtext zu „Dein Sohn“

Hook
Dein Sohn (Dein Sohn)
Hat gekämpft, damals nichts, heute ? schon die zweite Million (Zweite Million)
Aus dem Block, ja, die Sterne waren fern, schaute ich vom Balkon (Balkon)
Scheiß’ auf Benz, vor ‘nem Jahr teilte ich mit Familie ein Brot
Hol uns raus aus der Not
Mama, wallah, dein Sohn

Part 1
Vor meiner Zeit, Familie hatte es oft schwer gehabt
Meine Eltern sahen für uns Hoffnung in ‘nem fremden Land (Ohh)
Sind geflüchtet, ein Restaurant gegründet
Doch Mutter wurde krank, ich war zu klein, um sie zu schützen (Ohh)
Mein Vater hat geackert, bis die Hände nicht mehr fassen konnten
Man sagt, „Nach Regen kommt die Sonne“, doch es fallen Tropfen (Ohh)
Kämpfen ohne Ziel, so wie beim Schattenboxen
Alles, was ich schreibe, kommt vom Herzen, meine Karten offen
Das elfte Mal, seh’ Mutter auf der Intensivstation
Lasse alles liegen, nur ihr Frieden für mich die Mission
Migration, Misanthrop, kämpfe schon mit aller Kraft
Schwester krank, weil Onkel Mama schlug während der Schwangerschaft
Ich musste lern’n, dass manche Träume immer Träume bleiben
Zehn Jahre Fußballteam, doch nie einer euresgleichen
Tränen in den Augen, hoff’ auf goldne Zeiten
Um mit den Zeilen die Geschichte neu zu schreiben

Hook
Dein Sohn (Dein Sohn)
Hat gekämpft, damals nichts, heute ? schon die zweite Million (Zweite Million)
Aus dem Block, ja, die Sterne waren fern, schaute ich vom Balkon (Balkon)
Scheiß’ auf Benz, vor ‘nem Jahr teilte ich mit Familie ein Brot
Hol uns raus aus der Not
Mama, wallah, dein Sohn

Part 2
Es begann vor einem Jahr mit Social Media
Plötzlich dachten Freunde, sie sind unter mir wie Cheerleader
Doch ich war der gleiche Junge und ich zeige
Stärke nicht mit Scheinen, sondern Stärke, wenn ich schweige
Über zwei Millionen Follower, genauso viele Feinde
Jeder Bruder, aber weine ich an Mutters Bett alleine
Keine Schule, nein, ich war für Schwester da
Hab’ Verantwortung gezeigt und wurde älter, als ich war
War mit zwölf sechzehn, war mit siebzehn schon erwachsen
So viel Krisen, es war schwer von Drugs die Finger wegzulassen
Meine Ex hat mich verlassen, viel Glück auf deiner Reise
In so schweren Zeiten, wallah, meine Seele ist gezeichnet
Sie behaupten, dass ich kaufe in der Livereaction
Doch ich wurd so oft verletzt, mich kann keiner treffen
Dreihunderttausend Kommentare, jetzt kann keiner sprechen
Ich bin der gleiche Firat, aber mit ‘nem weißen Lächeln’

Hook
Dein Sohn (Dein Sohn)
Hat gekämpft, damals nichts, heute ? schon die zweite Million (Zweite Million)
Aus dem Block, ja, die Sterne waren fern, schaute ich vom Balkon (Balkon)
Scheiß’ auf Benz, vor ‘nem Jahr teilte ich mit Familie ein Brot
Hol uns raus aus der Not
Mama, wallah, dein Sohn

%d blogueiros gostam disto: