Natia – Mama

Mama Lyrics
Natia – Mama Lyrics

Songtext zu „Mama“

Strophe 1
Als die erste Liebe mich nicht schlafen ließ
Bliebst du mit mir wach und warst da für mich
Ganz egal, wie spät, ja, du bist da, wenn ich schreib’
Kein Kilometer war dir jemals zu weit

Pre-Refrain
Ich frage mich, ob ich je so sein kann
Jemals so sein kann, wie du bist
Und manchmal frag’ ich mich, womit
Womit hab’ ich dich verdient?

Refrain
Keiner, der mein wahres Ich je sah
Außer die Augen von Mama
Immer, wenn ich denk’, ich komm’ nicht klar
Zeigst du mir den Weg, den ich nicht fand
Mxolod shen, mxolod shеn, mxolod shen
Alles, was ich sein will und jе war
Spiegelt sich im Auge von Mama

Strophe 2
Von Zuhause weg, dacht, dass wir alles verlier’n
In ‘nem fremden Land fand ich die Heimat in dir
Du bist und bleibst mein Vorbild, ganz egal, was passiert
Alles, was ich an mir mag, das hab’ ich von dir

Pre-Refrain
Ich frage mich, ob ich je so sein kann
Jemals so sein kann, wie du bist
Und manchmal frag’ ich mich, womit
Womit hab’ ich dich verdient?

Refrain
Keiner, der mein wahres Ich je sah
Außer die Augen von Mama
Immer, wenn ich denk’, ich komm’ nicht klar
Zeigst du mir den Weg, den ich nicht fand
Mxolod shen, mxolod shen, mxolod shen
Alles, was ich sein will und je war
Spiegelt sich im Auge von Mama

%d blogueiros gostam disto: